Buchsers Dorfbeiz

//Buchsers Dorfbeiz

Buchsers Dorfbeiz

Das Restaurant Buchser Bar und Chuchi im Gemeindehaus Feldbrunnen-St.Niklaus trägt seinen Namen zu Ehren des einstigen Dorfbewohners Frank Buchser, Maler, Abenteurer und im Jahre 1864 sogar Landammann von Feldbrunnen. Mit dem genossenschaftlich geführten Buchser ist ein Ort entstanden, der zum Einkehren einlädt, gute Stube für Stammgäste und Treffpunkt für viele unerwartete Begegnungen ist. Erfreulich dabei: Was auf den Tisch kommt, ist ein kulinarisches Vergnügen. Selten war Understatement so gluschtig und charmant-gemütlich! Dafür sorgt Chefkoch Jürgen Andre, der seine Kochlaufbahn einst in einem gutbürgerlichen Hotel-Restaurant im Schwarzwald begonnen hat. Unmittelbar nach der Lehre verbrachte der damals 19-Jährige eine Wintersaison in Laax und arbeitete anschliessend in verschiedenen renommierten Häusern der Schweiz. Vom Gault-Millau-Fieber gepackt, kochte er als Sous-Chef im Restaurant Widder in Zürich, bevor er zusammen mit Chefkoch Jan Leimbach in den Lenkerhof wechselte. Als Sous-Chef stand Jürgen Andre dort einer Kochbrigade von 24 Köchen vor und half mit, den Lenkerhof von 16 auf 17 Gault-Millau-Punkte zu kochen. Mit 34 Jahren hatte er dann Lust, «sein eigenes Ding zu machen». Diesen Traum konnte er sich als Küchenchef in der Villa Lindenegg in Biel und nun im Buchser Bar und Chuchi erfüllen.Ergänzend werden regelmässig Gastköche eingeladen, die ihre Spezialitäten zubereiten. Wer beispielsweise das Entrecôte von Fritz Haudenschild aus dem ehemaligen Chez Fritz in der Solothurner Altstadt vermisst, kommt an bestimmten Abenden im Buchser in diesen Genuss. Auch Jass-Nachmittage werden durchgeführt, der Schützenverein lud schon zum Pilzrisotto und Urban Schiess verzauberte mit seinen Kochkünsten. Das abwechslungsreiche Programm wird laufend erweitert.

www.restaurant-buchser.ch

Buchser – Bar und Chuchi
Baselstrasse 16
4532 Feldbrunnen-St.Niklaus

2018-11-26T17:53:47+00:00 26. November 2018|Hot Pot|Kommentare deaktiviert für Buchsers Dorfbeiz